#2018in2018 - der erste Monat

17:25 kulikeljudi 0 Comments

Laufblog Lars Laufen


Hallo meine Freunde,

der erste Monat ist geschafft! Und so langsam befinde ich mich auf dem richtigen Weg, auch wenn es ein paar Startschwierigkeiten gab. Aber dazu später mehr.. #2018in2018 ist also immer noch auf Kurs.


#2018in2018 - was ist das eigentlich?



Laufen Laufblog LarsDer Eine oder die Andere von euch wird es bestimmt mitbekommen haben, dass ich für das Jahr 2018 eine Gesamtlaufstrecke von 2018km anpeile, was bei vielen Läufern ein ganz gängiges Ziel ist. Klingt für manch einen vielleicht viel, ist es aber eigentlich gar nicht. Im Endeffekt sind es "nur" 38,8km pro Woche bzw. 5,5km am Tag. Das sollte doch irgendwie machbar sein, oder!? Gerade mit der Vorbereitung auf zwei Marathons (London und Berlin), halte ich das für mich persönlich als machbar. Und ich denke gaaaaanz viele von euch (die vielleicht noch nicht dabei sind) würden das auch schaffen!


So war der Januar



Irgendwie bin ich mit einem dicken Knie ins Jahr gestartet. Ohne wirklichen Grund hat von einem auf den anderen Tag nach dem Aufstehen mein Knie geschmerzt. Also habe ich das letzte Jahr lauffrei beendet und bin ganz locker ins neue Jahr gestartet. Will heißen, dass ich die erste Woche mit einem 3,1km und einem 4,9km Lauf begonnen hab. Macht ein schönes Defizit von 30,8km in der ersten Woche. Aber hey, kein Stress! Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch 51 Wochen in diesem Jahr. Und immerhin konnte ich mich in der letzten Januarwoche wieder auf zweistellige Strecken steigern. Und nicht nur das, von 11km und 12km ging es rapide auf 16,4km, sodass ich jetzt nach dem ersten Monat 80,2km auf der Uhr habe. Und damit bin ich mehr als zufrieden. 


Laufen Berlin Mauerweg Marienfelde


So geht es weiter



Da der London Marathon immer dichter kommt, möchte ich im Februar im Training endlich wieder die Halbmarathondistanz knacken und auch einen 25er laufen. Außerdem laufe ich schon am Sonntag in London beim Winterrun 10km durch die schöne Hauptstadt des Vereinigten Königreichs. Von daher steht auch im Februar wieder einiges an! Und das kleine Defizit hole ich bestimmt noch auf :)

Wenn du auch dabei bist, solltest du jetzt um die 170km geschafft haben. 


Wie sah der Januar bei dir aus? Verrate es mir doch in den Kommentaren 😊 Gemeinsam rocken wir #2018in2018! 💪🏼


Laufen Berlin Mauerweg Marienfelde

0 Kommentare :

Kann mich mal bitte jemand zwicken?

17:04 kulikeljudi 1 Comments


Dieser Beitrag wird Unterstützt von New Balance

Hej Sportsfreunde!


In den letzten Monaten ist es hier auf meinem Blog ein wenig still um mich geworden, da mir andere Dinge ehrlich gesagt etwas mehr Freude bereitet und andere leider die Zeit geraubt haben. Nichtsdestotrotz will ich gerne hier weitermachen und freu mich meine Gedanken und die Leidenschaft für den Sport mit euch zu teilen.

Was zuletzt geschah ;-)


Nach dem letzten Marathon in Berlin im September (hier könnt ihr mehr dazu von Isa und mir lesen) stand ich nämlich vor der Frage, wie es im Jahr 2018 weitergeht soll.
Die 42km durch Hamburg hatte ich hinter mir, der Haken auf der virtuellen Bucket List ist also gesetzt. Das erste Radrennen ist mit dem Velothon Berlin auch geschafft und mit Läufen in Lissabon und London konnte ich mein liebstes Hobby auch noch mit ein paar Tagen Urlaub verbinden.

Klar war für mich, dass es zum Jahresauftakt wieder wie bereits 2016 und 2017 zum London Winter Run gehen wird. Außerdem ist der Berliner Halbmarathon gesetzt und mit einigen Arbeitskollegen wollen wir diesmal als Team die 100 km beim Velothon fahren. Aber natürlich darf auch ein Marathon im Frühjahr nicht fehlen. Nur welcher? Für Tokyo, Boston und London ist es leider gefühlt unmöglich einen Startplatz zu kriegen, wenn man nicht mega Zeiten läuft oder viel Geld für einen Reiseveranstalter in die Hand nimmt. Also waren Helsinki im Mai und der Hard Rock Marathon Madrid im April in der engeren Auswahl. Bis ein kleines Wunder geschah.

Kann mich mal bitte jemand zwicken?


Zumindest fühlte es sich im ersten Moment so an und ehrlich gesagt konnte ich es kaum glauben, als ich gefragt wurde, ob ich dieses Jahr für New Balance am Start sein und gemeinsam mit Sarah (von laufurlaub.net) beim London Marathon dabei sein möchte. WIE COOL IST DAS DENN BITTE? Kann mich mal bitte jemand zwicken? 😜 Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude und somit habe ich jetzt gut vier Monate, in denen ich mich fleißig und voll motiviert auf das große Ziel vorbereiten und dann hoffentlich Marathon Nummer 8 einsacken kann. Und wer weiß, vielleicht habe ich ja im Januar Glück bei der Verlosung für NYC im November. Aber das würde dann wahrscheinlich schon nicht mehr mit rechten Dingen vor sich gehen. So viel Glück kann ein Mensch wahrscheinlich nicht haben.

Kann losgehen, Diggi 😏


Auf jeden Fall freue ich mich auf diese Herausforderung und bin New Balance für diese Chance mega dankbar in einer der für mich schönsten Städte im nächsten Jahr sogar noch ein zweites Mal laufen zu dürfen. Außerdem werde ich die Tage noch schauen, wie ich die zweite Hälfte von 2018 sportlich verplanen kann.

Was ist dein sportliches Highlight in 2018? Verratet es mir doch in den Kommentaren. 😊



1 Kommentare :