​ Leckere Gemüsechips selbst gemacht

18:12 kulikeljudi 0 Comments


Dieser Blogpost entstand in Kooperation mit Severin und enthält Werbung

Vor ein paar Wochen habe ich den Mr. Twister von Severin zur Verfügung gestellt bekommen. Dieser schneidet im Handumdrehen mit fünf verschiedenen Messer-Einsätzen dein Gemüse in Scheiben, Spiralen, etc. Halt so wie du es willst.
Dazu wird er mit einem kleinen Rezeptbuch geliefert, sodass man genug Inspiration findet. Mein absolutes Highlight waren die Gemüsechips zum Selbermachen. Denn einerseits liebe ich Kartoffelchips, andererseits bin ich aber nicht immer ein Fan von zu krassen/ intensiven Würzmischungen und auch nicht von zu viel Fett. Gemüsechips sind aber auch nicht zwingend besser und oftmals auch nicht gerade billig. Warum also nicht selbst Hand anlegen und die Chips selber machen?



Und so geht's 


Im Endeffekt kannst du das Gemüse frei nach Gusto wählen. Ich selber habe meine Chips bisher aus Süßkartoffeln, Rote Beete, Zucchini und Pastinaken gemacht.
Und genauso kannst du auch deine Würzmischung so gestalten, wie du Lust und Laune drauf hast.

Was benötigst du?


1 Süßkartoffel
2 Rüben Rote Beete
1 Zucchini
2 Pastinaken
Öl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
1 Backpinsel
1 kleine Schale oder Tasse (um die Würzmischung anzurühren)
mehrere Backbleche


Schritt 1 - Das Gemüse waschen und schneiden


Ich persönlich esse Chips gerne mit Schale, deshalb wird zuerst das Gemüse gründlich gewaschen und kann anschließend schon in den Mr. Twister.
Einfach das Gemüse in den Einfüllschacht stecken und schon kommen unten die fertig geschnittenen und geriffelten Gemüsescheiben heraus.



Schritt 2 - Die Gemüsechips würzen


Wie schon oben geschrieben habe ich mich bei der Würzmischung an kein Rezept gehalten. Ich habe einfach etwas Olivenöl mit Salz und Pfeffer und für die Farbe etwas Paprikapulver zusammengerührt.  Anschließend auf jede Scheibe einen kleinen Tropfen der Mischung mit dem Pinsel gestrichen und schon können die Chips in den auf 230° C vorgeheizten Backofen, wo sie für circa eine Dreiviertelstunde drin bleiben.



Schritt 3 - Fertig


Sobald die Chips schön knusprig sind können, sie aus dem Ofen raus. Einfach kurz abkühlen lassen und schon kannst du reinbeissen. Lass es dir schmecken.





Pro Tipp: Zu den Chips passt auch wunderbar eine leckere Guacamole ;-)

0 Kommentare :