#2018in2018 - April, April, der weiß nicht was er will

06:48 kulikeljudi 0 Comments

Meine letzte Laufrunde im April führte mich durch das wunderschöne Hamburg

Liebes Lauftagebuch,


der Monat April startete super. Nachdem ich in den an einem Sonntag beginnenden neuen Monat mit einem 34 km Lauf gestartet bin und auch die erste Aprilwoche mit einem weiteren 34 km Lauf sowie dem Berliner Halbmarathon begann, ging es rapide bergab. Ich hatte mir eine Erkältung eingefangen, sodass bereits am Folgetag des Berliner Halbmarathon gar nichts mehr ging. Wie sollte es auch anders sein, wenn es einfach mal gut läuft.
Großes wiedersehen mit Sherin und ihren Freunden nach über zwei Jahren beim Halbmarathon - Berlin ist halt groß

So richtig Panik wollte zum Glück noch nicht aufkommen, war der London Marathon doch noch zwei Wochen hin. Aber nachdem auch eine Woche später keine wirkliche Besserung in Sicht war - mal abgesehen davon, dass das Fieber wieder weg war - wurde es langsam eng. So eng, dass ich im Nachhinein sagen muss, dass der London Marathon sogar auf Messers Schneide stand. Mit ein paar Tagen Abstand bewertet man einiges nochmal anders, gerade weil man Wochen, ja gar Monate der harten Vorbereitung in dem Moment nicht einfach so wegwirft. Aber wenn ich bedenke, dass der Husten mich immer noch täglich (wenn auch mittlerweile zum Glück recht leicht) verfolgt, dann weiß ich, dass ich noch nicht wieder zu 100% leistungsfähig bin. Aber sei es drum.

Nachdem ich anderthalb Wochen pausiert hatte und mich zumindest wieder fit genug fühlte, um arbeiten gehen und reisen zu können, hatte mir persönlich auch mein kleiner 4km Lauf in Berlin am Donnerstag und der Shakeout Run am Samstag in London das Gefühl gegeben, dass ich fit genug für die 42,195 km war.
Vernünftig war es vielleicht nicht (die Angst vor einer Verschleppung der Krankheit oder sogar  Herzmuskelentzündung ist ja immer mit dabei), aber im Nachhinein war es für mich aus emotionaler Sicht trotzdem die vollkommen richtige Entscheidung.

Virgin Money London Marathon Medal The Mall
Stolz wie Bolle mit der Medaille der Medaillen
Auch wenn unter diesen Bedingungen und der Wärme (es war der wärmste Tag seit Beginn des London Marathons) keine mega krasse Zeit drin war, bin ich doch sehr glücklich darüber, dass ich finishen konnte.
Derzeit halte ich meine Beine läuferisch eher ein wenig still, will ich doch nicht zu schnell wieder Gas geben und meinen Beinen zu viel zumuten. Immerhin steht nächste Woche ja noch der Velothon an.

Aber unterm Strich bin ich auch diesen Monat wieder unzufrieden, mit der Gesamtleistung.
Ja, ich sollte glücklich und stolz sein, dass ich 152,5 km beschwerdefrei laufen konnte. Und nicht nur glücklich, sonder auch dankbar. Viele andere können das nicht. Aber genau diese doofe Erkältung, genau diese anderthalb Wochen vorm Marathon haben mir die Chance geraubt, endlich das Gap vom Jahresbeginn ein Stück weit aufzuholen. 13 km fehlten für mein Monatsziel, um das große Jahresziel 2018 km in 2018 zu schaffen. Also nicht einmal wirklich viel.

Fazit des Ganzen


Zuallererst bin ich sehr dankbar, dass ich wieder gesund bin und laufen kann. Erst wenn man etwas nicht mehr hat oder kann, weiß man so richtig, was man daran hatte. Und nur deshalb konnte ich mir das harte Training in der Vorbereitung in Form von wunderschönen Erinnerungen auszahlen lassen. Gleichwohl werde ich jetzt nichts überstürzen. Wie gesagt gönne ich mir nach dem London Marathon jetzt erstmal ein wenig Pause und werde auch in den nächsten Tage läuferisch noch nicht wieder alles geben. Was ich aber weiß, ist, dass ich mich ins Zeug legen muss, um mein Jahresziel (noch) zu schaffen. Zum Glück habe ich noch weitere acht Monate und die Vorbereitung auf zwei Marathons. Und da ich in Berlin im September eine neue Bestzeit schaffen möchte, muss ich noch einige Kilometer mehr ballern, als zuletzt. Darauf freue ich mich unheimlich. Und um die Motivation hoch zu halten und immer mal wieder auch eine paar schnelle Wettkampfkilometer einzubauen, habe ich mich für eine Reihe von Läufen angemeldet. Die stelle ich dir gleich noch etwas weiter unten vor.

Wie lief es bei dir im April? Egal welches Ziel du derzeit verfolgst, verrate es mir doch in einem Kommentar. 😊

Termine für 2018


Falls ihr noch auf der Suche seid, habe ich hier mal einen Auszug meiner weiteren Planung für euch:
S 25 Berlin - 06. Mai 2018 - berlin-laeuft.de/s25berlin
Lichtenrade Meile - 03. Juni 2018 - lichtenrader-meile.de
Gropiuslauf - 01. Juli 2018 - gropius-lauf.de
City Night - 28. Juli 2018 - berlin-citynight.de
SportScheck RUN BLN - 26. August 2018 - berliner-generalprobe.de
Mercedes-Benz Halbmarathon - 02. September 2018 - mb-halbmarathon.de

Medaille des Berliner Halbmarathons 2018

0 Kommentare :