Warum mein erster Marathon nicht mein letzter geblieben ist

19:28 kulikeljudi 0 Comments

Foto: Nike

Wenn Leute mich fragen, warum ich laufe, könnte ich ehrlich gesagt eine Ewigkeit über die ganzen schönen Seiten des Laufens und die vielen Gründe dafür sprechen. Für mich ist Laufen einfach mehr als nur ein Hobby. Läufer zu sein ist für mich eine Art Lifestyle. Zu den besonders schönen Erlebnissen als Läufer gehört definitiv der Zieleinlauf bei einem Marathon. Besonders weil zu einem erfolgreichen Marathon so viel mehr gehört, als nur einmal die 42 Kilometer zu laufen. Marathon ist Kampf, Schweiß, Mühe, Schmerz und ganz viel Freude. Vor allem aber fühlt sich der Geist nach jedem einzelnen Lauf, den unzähligen Metern im Training und den Straßenläufen im Voraus so erfrischt an. Bei nichts kann ich besser abschalten.

Deshalb war ich auch sofort Feuer und Flamme, als mich vor kurzem mein Freund Morten von gettheworldrunning gefragt, ob ich nicht einen kleinen Gastbeitrag für seinen Blog schreiben möchte. Gesagt, getan. Einige von euch kennen ihn bestimmt schon. Falls du ihn noch nicht gelesen hast, findest du ihn hier.

Viel Spaß beim Lesen! ;-)




0 Kommentare :